Suche
  • Unterstützung Schwerkranker, Sterbender und Ihrer Angehörigen
  • info@hospiz-bruchsal.de | 07251 - 8008 58
Suche Menü

Große und kleine Töne beim Benefizkonzert für Orgel, Horn und Blockflötenchor

Musiker unterstützten die Hospiz-Arbeit des Ökumenischen Hospiz-Dienstes

Bruchsal (ris). Viele Besucher fanden sich zum besonderen Benefizkonzert in der Evangelischen Stadtkirche in Heidelsheim ein. Kirchenmusikdirektor Siegfried Isken hatte auch in diesem Halbjahr ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt. Mit der Konzertreihe unterstützt er seit vielen Jahren die Arbeit des Ökumenischen Hospiz-Dienstes (ÖHD) in Bruchsal.

Mit Hornistin Anja Krüger hatte er wieder eine hervorragende Musikerin an seiner Seite. Bei Stücken wie Scarlattis „Arie“ und Sauvignets „Greensleeves“ konnten die Besucher das perfekte harmonische Zusammenspiel der beiden doch so ungleichen Instrumente erleben. Der ehemalige Bezirkskantor des Evangelischen Kirchenbezirks Karlsruhe-Land, Siegfried Isken, beeindruckte mit diffizilen Solostücken von Händel und Lefébure-Wély, die er einfühlsam und präzise an der Orgel vortrug. Bereits 1966 legte der rüstige Musiker seine A-Prüfung ab. Zuvor hatte er an den Musikhochschulen Herford und Hannover Kirchenmusik und Gesang studiert.

Anja Krüger, die an den Musikhochschulen in Hannover und Köln das Fach Horn studierte, leitete auch den Blockflötenchor Heidelsheim, der erstmalig zu Gast bei einem Benefizkonzert zu Gunsten des ÖHD in Bruchsal war. Die 12 Musikerinnen und Musiker spielten eine Vielfalt an Stücken, die einmal mehr bewiesen, dass die Blockflöte nicht nur ein Instrument für Musikanfänger ist. Ob „Ballette“ von Praetorius, Villoldos „El Choclo“ oder Beuerles „Rondino“, der Chor spielte sich mit Herzblut und Können in die Gunst des aufmerksamen Publikums. Das Ensemble wurde 1996 gegründet.

Bei dem abwechslungsreichen und kurzweiligen Konzert kamen klassische Werke der Meister wie Buxtehude, Clarke, Schumann und Bach zu Gehör aber auch Stücke von Ravesthorne, Hughes, Midler und Peeters, so dass eine ausgewogene Mischung zwischen Klassik und Moderne entstand.

Mit den kostenlosen Konzerten sammelt Siegfried Isken Spenden zu Gunsten des Ökumenischen Hospiz-Dienstes, der seit fast 25 Jahren schwerkranke, sterbende und trauernde Menschen im nördlichen Landkreis Karlsruhe begleitet.

Benefizkonzert

Organist und KMD Siegfried Isken (vorne rechts) und Hornistin Anja Krüger (vorne, 2.v.r.) zusammen mit dem Blockflötenchor Heidelsheim beim Konzert zu Gunsten der Hospizarbeit des ÖHD. (Foto: Mosthav)