Suche
  • Unterstützung Schwerkranker, Sterbender und Ihrer Angehörigen
  • hospiz@hospiz-bruchsal.de | 07251 - 8008 58
Suche Menü

Wichtige Information:
Ab 04.05.2020 sind Beratungen und Begleitungen im häuslichen Bereich wieder möglich.

Voraussetzung: Tragen eines Mundschutzes und Einhaltung der Mindestabstandsregeln.
Anfragen unter 07251-800858, Montag bis Freitag 08.00h-16.00h

Auch wir als ambulanter Dienst stehen aufgrund der derzeitigen Situation vor neuen Herausforderungen. Unser Trauertreff am Dienstag, den 28. April 2020 kann aus diesem Grunde leider nicht stattfinden.

Für Ihre Fragen und Anliegen rund um die Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen sowie Trauer sind wir auch weiterhin telefonisch für Sie erreichbar und unterstützen Sie unter Berücksichtigung der aktuellen Vorschriften.

Sie erreichen uns unter Tel. 07251/8008-58 von Mo-Fr 08.00 – 16.00 Uhr oder per E-Mail: hospiz@hospiz-bruchsal.de


„Sie sind wichtig so wie Sie sind und wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Frieden sterben sondern bis zuletzt leben können.“

Cicely Saunders, Ikone der Hospizbegleitung

Willkommen auf der gemeinsamen Internetseite des Ökumenischen Hospiz-Dienst Bruchsal e.V. (ÖHD) und seines Fördervereins (FÖHD). Sie finden hier Information über die Hospizarbeit in unserer Region und wie wir diese unterstützen. Daneben haben wir Links zu anderen Hopizeinrichtungen im Landkreis sowie kurze Erläuterungen und Berichte zu den Themen Hospiz und Palliativmedizin eingestellt.


Erklärfilm: Das kann Hospizarbeit

Die aktuelle Diskussion um Sterbehilfe und Beihilfe zum Suizid zeigt, dass es nach wie vor Informations- und Aufklärungsbedarf zum Thema Hospiz- und Palliativarbeit gibt. Der DHPV hat zusammen mit Inkarnatoons einen animierten Erklärfilm realisiert, der einen Überblick über hospizliche und palliative Angebote gibt, die Akteure der Hospizarbeit vorstellt und einlädt, sich bei Bedarf vertrauensvoll an uns zu wenden.


Tod und Sterben werden gerne verdrängt.

Dabei ist nichts so sicher wie die Tatsache, dass jeder von uns sterben wird. Früher oder später. Manchmal schon sehr jung. Immer öfter sehr alt. Auch dann, wenn wir uns ein Leben lang fit halten. Der DHPV hat – ganz in der Tradition des „memento mori“ – drei kurze Filme produziert, die zum Nachdenken und zum Gespräch einladen wollen. Keine Angst und viel Spaß – auch wenn es hier um die Endlichkeit geht.




unsere Leistungen


Lernen Sie unser Team kennen


  • Claudia Kraus

    Claudia Kraus

    Koordinatorin

  • Tanja Wolbert

    Tanja Wolbert

    Koordinatorin

  • Dagmar Jarczak

    Dagmar Jarczak

    Begleitung von Trauernden Menschen

  • Barbara Gitzinger

    Barbara Gitzinger

    Begleitung von trauernden Menschen

  • Sabina Stemann-Fuchs

    Sabina Stemann-Fuchs

    Trägervertreterin

  • Ulrike Fettig-Durst

    Ulrike Fettig-Durst

    Trägervertreterin des Diakonischen Werkes im ÖHD

Neuigkeiten


    • Nur ein bisschen Zeit – aber es stärkt mich als Mensch. Martina Krause (55) hat in ihren Kindertagen in einem Vorarlberger Dorf schon früh miterlebt, wie Alte und Sterbende der Dorfgemeinschaft versorgt wurden. Seit 2016 ist sie beim Ökumenischen Hospiz-Dienst der Caritas tätig und möchte diese …

      Weiterlesen

    • Am 16.04.2020 fand im Namen des Ökumenischen Hospiz-Dienstes im Hof des AWO Seniorenzentrums Josefshaus in Ubstadt ein Konzert der besonderen Art statt. Die ehrenamtliche Hospizbegleiterin Elisabeth Oberbeck und ihr Mann Reiner- beide von Beruf Musiklehrer- unterhielten die Bewohner in Coronazeiten musikalisch durch Darbietungen am E-Piano und …

      Weiterlesen

    • Pressemeldung des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V. zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Suizidbeihilfe Mit Erschrecken und Bedauern hat Susanne Kränzle, die Vorsitzende des Hospiz- und PalliativVerband Baden-Württemberg e. V., gestern in Karlsruhe die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zu den Verfassungsbeschwerden zum „Sterbehilfeparagraphen“ § 217 StGB aufgenommen. …

      Weiterlesen

    • Geschichten aus vielen Ländern begeisterten aufmerksames Publikum, Erlös für die ökumenische Hospizarbeit Bruchsal (ris). Wenn an einem Donnerstagabend knapp 40 Zuhörer im Obergeschoss der Stadtbibliothek aufmerksam zuhören, dann ist etwas Besonderes am Werden. Und so war es auch bei dem Märchenabend „Vom Wachsen und Werden, den …

      Weiterlesen

Nehmen Sie Kontakt auf


  • Ökumenischer Hospiz-Dienst Bruchsal
    Friedhofstraße 11
    76646 Bruchsal

    Telefon: 07251 8008 58
    Telefax: 07251 8008 55
    Karte im Browser
    Email an uns
    Ökumenischer Hospiz-Dienst
    hospiz@hospiz-bruchsal.de
    Förderverein
    verein@hospiz-bruchsal.de